Textilfressende Insekten

Teppichkäfer und Kleidermotten sind nicht ausgerottet.

In den vergangenen Jahren waren textilienfressende Insekten allgegenwärtig,

entsprechend der großen Menge an Wollgeweben bei Bekleidungs- und Möbelstoffen.

Ich möchte Ihnen hier unterschiedliche Informationen zur Verfügung stellen.

Insektenschäden an synthetischen Fasern

Die Beliebtheit und Verbreitung von synthetischen Fasern. Dies hat zu der falschen Annahme geführt, dass Insektenschäden der Vergangenheit angehören. Kleidermotten und Teppichkäfer können Proteinfasern wie Wolle, Seide oder andere Haarfasern verdauen, aber diese Insekten greifen auch synthetische Fasern an, wenn sie Proteine enthalten. Das bedeutet, dass Teppichböden, Teppiche, Vorhangstoffe und Polsterstoffe aus Nylon, Acryl, Polyester, Acetat und anderen synthetischen Stoffen beschädigt werden können, wenn diese Nahrungsmittelverschmutzungen, Blut, Urin, Schweiß oder andere Arten von nahrhaften Proteinen enthalten. Silberfische sind ebenfalls Textilschädlinge die Kohlenhydrate angreifen. Sie fressen Tapeten- und Bücherleim ebenso wie gestärkte Kleidung Termiten verzehren cellulosehaltige Stoffe einschließlich Holz und Teppichrücken sowie Garne aus Jute, Baumwolle und Leinen.

QUELLE: ASCR International, Aufgearbeitet von Müden Reinigung GmbH, Volker Müden 

 

Der wirkungsvollste Weg, einen Befall zu verhindern

Der wirkungsvollste Weg, einen Befall zu verhindern und die Vermehrung zu hemmen ist,

Textilien sauber zu halten. Flecken sollten umgehend entfernt werden. Teppichböden, Teppiche Vorhangstoffe, Polsterbezugsstoffe etc. sollten regelmäßig gebürstet und gesaugt werden, da Insekten üblicherweise keine sauberen Stoffe befallen. 

 

Die normale Reinigung der Heimtextilien

reduziert die Gefahr eines Befalls, da dadurch die nahrhaften Bestandteile entfernt werden, die Insekten anziehen und fördern. Darüber hinaus werden Sporen, Eier und Larven entfernt, die sich zum Zeitpunkt der Reinigung im Gewebe befinden. Zusätzlich können die Textilien mit Substanzen ausgerüstet werden die Insekten abtöten oder davon abschrecken, das Heimtextil zu befallen. Wenn bereits ein Befall eingetreten ist, schalten Sie Ihren Fachbetrieb, die Müden Reinigung, ein um eine entspreche Behandlung durchzuführen und einen weiteren Schaden zu verhindern.

QUELLE: ASCR International, Aufgearbeitet von Müden Reinigung GmbH, Volker Müden